• Hyperhidrose, Hyperhidrose Behandlung, miradry, die dauerhafte Lösung gegen Achsel Schweiß

Hyperhidrose Behandlung Linz

  • miraDry® ist eine dauerhafte Lösung gegen Hyperhidrose.

miraDry® ist eine schonende und effektive Therapie gegen Hyperhidrose auf der Basis von Mikrowellen. Hyperhidrose steht für übermäßiges Schwitzen – übermäßige Schweißproduktion. Die Hyperhidrose Behandlung erfolgt bei Kollerbeauty ganz ohne operative Eingriffe oder Schnitte. Die MiraDry Behandlung gegen übermäßiges Schwitzen / Schweißproduktion wird ambulant bei Kollerbeauty Linz durchgeführt. miraDry® würde als einzige nicht-invasive Technologie in diesem Bereich wurde im Jahr 2011 von der Food and Drug Administration (FDA), der Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der USA, zugelassen. 2014 erhielt das miraDry® Verfahren die CE-Kennzeichnung für den europäischen Markt.

Hyperhidrose Behandlung – Wie funktioniert diese Therapie?

Die Hyperhidrose Behandlung bei Kollerbeauty wird durch die gezielte Abgabe von elektromagnetischer Energie (Mikrowellen), bei der eine Temperatur von ca. 60 °C entsteht, durchgeführt. Bei dieser Behandlung werden in Ihren Achselhöhlen die Drüsen zerstört, die für Schweiß und Geruch verantwortlich sind. Diese zerstörten Schweißdrüsen können sich nicht wieder regenerieren und auch nicht nachwachsen. Daher ist diese Methode zur Behandlung von Hyperhidrose dauerhaft und endgültig.

Hyperhidrose Behandlung in Linz gegen übermäßiges Schwitzen – Hardfacts:

Kosten:€ 2.000,- pro miraDry® Behandlung gegen übermäßiges Achselschwitzen
Dauer der Hyperhidrose Behandlung:ca. 60-90 Minuten pro miraDry® Behandlung.
Behandlung / Methode:Der miraDry Applikator (Handstück) wird abschnittsweise über zu behandelnden Bereich geführt. Nach dem Ansaugen der Haut werden Mirkowellen, in Form von elektromagnetische Energie abgegeben. Dadurch sterben Schweißdrüsen und Versorgungsnerven ab. Nach der miraDry® Behandlung wird das behandelte Hautareal gekühlt.
Anästhesieart:LOKAL Anästhesie. Der zu behandelnde Achselbereich wird markiert und mit einer lokalen Anästhesie Creme betäubt.
Behandlungsort:Die Hyperhidrose Behandlung gegen übermäßiges Achselschwitzen erfolgt ambulant bei Kollerbeauty in Linz.
Vor der Behandlung:Verwenden Sie kein Deodorant im zu behandelnden Bereich. Tragen Sie ein leicht zu reinigendes Top mit weiten Armöffnungen. Bsp. ärmelloses T-Shirt, Unterhemd, etc. Rasieren der Achselhaare genau 4 Tage vor der Behandlung notwendig.
Keine Ausfallszeiten:Je nach PatientIn gibt es keine, bis minimale Ausfallszeiten.
Synonyme:Hyperhidrose Behandlung MiraDry, Hyperhidrose Therapie, Schweissdrüsen Behandlung, Schweißdrüsen entfernen, Schwitzende Achselhöhlen behandeln, Exzessives Schwitzen behandeln. Hyperhidrose behandeln.
Ort:Mozartstraße 6-10, 4020 Linz, Oberösterreich

Hyperhidrose Behandlung – Pakete:

Die Hyperhidrose Anwendung erfolgt ausschließlich nach einem ausführlichen, persönlichen Beratungsgespräch. Hierbei werden Ihnen aus medizinischer Sicht die Vorteile, mögliche Nachteile, Risiken bzw. Nebenwirkungen sowie Behandlungs-Alternativen mitgeteilt. Weitere Preise erhalten Sie gerne auf Anfrage!

  • Schweißdrüsen entfernen in Linz gegen Schwitzen, gegen Schweißgeruch, Schweißausbruch, gegen Hyperhidrose. Schweißdrüsen entfernen Kollerbeauty Linz

    Schweißdrüsen entfernen

    2.000,00  90 Minuten

Jetzt gleich Beratungstermin zum Thema Hyperhidrose Behandlung vereinbaren!

Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Kollerbeauty Team zu einer Hyperhidrose Behandlung oder zu einem persönlichen Beratungsgespräch bei Kollerbeauty in 4020 Linz!

Hyperhidrose – Unterschied Normales und krankhaftes Schwitzen:

Beim Schwitzen handelt es sich grundsätzlich um eine natürliche, lebenswichtige Körperfunktion. Indem der Mensch schwitzt, reguliert er seine Körpertemperatur und vermeidet damit eine vielleicht sogar lebensbedrohliche Überhitzung. Das thermoregulatorische, physiologisch bedingte Schwitzen ist gesund. Gründe für verstärktes Schwitzen können etwa Sport, Fieber oder einfach nur die Sommerhitze sein. Hinter extrem starkem und übermäßigem Schwitzen kann aber auch eine Krankheit stecken. Ärzte sprechen bei übermäßigem Schwitzen von Hyperhidrose. Die Ärzte unterscheiden dabei zwischen der primären und der sekundären Hyperhidrose.

Die sekundäre Form hat verschiedene Auslöser als Ursache, wie zum Beispiel Klimakterium, Übergewicht, hormonelle Störungen, Schilddrüsenüberfunktion, Infektionen (z. B. Grippe), aber auch Nebenwirkungen durch Medikamenteneinnahme. Der Arzt behandelt in solchen Fällen üblicherweise die Ursache und danach verschwindet in der Regel auch die vermehrte Schweißbildung wie durch Zauberhand wieder von selbst.

Bei der primären, krankhaften Hyperhidrose ist es nicht ganz so einfach. Diese Form des übermäßigen Schwitzens ist normalerweise angeboren. Auch hier unterscheidet die Medizin nochmals zwischen zwei Formen: die meist großflächig im Brust-, Nacken- oder Gesichtsbereich auftretende generalisierte Hyperhidrose und die auf kleinere Körperzonen, wie der Handflächen, den Fußsohlen und Achselhöhlen beschränkte fokale Hyperhidrose. Beide Formen sind jedoch unangenehm und können für die Betroffenen im Alltag sehr belastend sein.

Hyperhidrose Anzeichen, Hyperhidrose Behandlung, Hyperhidrose miradry

Anzeichen für eine primäre Hyperhidrose

Erste Symptome zeigen sich meist mit Beginn der Pubertät, in einigen Fällen auch schon im Kindesalter. In der Regel besteht bereits eine positive Familienanamnese. Das heißt, die Krankheit ist in der Familie früher schon aufgetreten. Weitere Symptome sind:

  1. Der Schweißausbruch ist temperaturunabhängig
  2. Der Schweißausbruch kommt überfallartig, völlig überraschend
  3. Der Schweißausbruch ist willentlich unkontrollierbar
  4.  Der Schweißausbruch wiederholt sich (mehrmals in der Woche)

Betroffene können ein Leben lang darunter leiden. Doch dieses starke Schwitzen muss kein lebenslanges Übel sein. Es gibt eine Vielzahl von erfolgreichen Behandlungsmethoden. Betroffene haben heutzutage grundsätzlich die Wahl zwischen nicht-operativen und operativen Behandlungsmöglichkeiten.

Operative Hyperhidrose-Behandlung

Chirurgische Eingriffe sollten grundsätzlich die letzte Wahl sein. Abhängig von der Stärke des Schwitzens können auch nicht-operative Hyperhidrose-Behandlungen bereits sehr effektiv sein.

  • Axilläre subkutane Kürettage: Bei diesem Verfahren der Schweissdrüsenentfernung werden die meisten Schweissdrüsen durch Absaugen von Achselfett, bzw. der Schicht in der sich die Schweissdrüsen befinden, entfernt. Die Operation hinterlässt nur einige wenige, kaum sichtbare Narben. Die Erfolgsquote ist mit über 50 % ziemlich hoch.
  • Endoskopische transthorakale Sympathikusblockade: Dabei werden einzelne Ganglien des sympathischen Nervensystems im Brustkorb operativ durchtrennt oder durch Einsetzen von Titan-Clips unterbrochen. Die Erfolgsquote liegt dauerhaft zwischen 95 bis 98 % und wird durch keine andere operative Hyperhidrose-Behandlung übertroffen. Die endoskopische transthorakale Sympathikusblockade wird von den Krankenkassen bezahlt.
Hyperhidrose Behandlung Linz, miraDry

Nicht-operative Hyperhidrose-Behandlung

  1. Antitranspiranten: Diese Mittel sollen sowohl die Schweißbildung als auch den Körpergeruch wirksam vermindern. Hauptkomponente solcher Schweißhemmer sind Aluminiumverbindungen, wie das Aluminiumchlorid oder Urotropin. Die Schweißdrüsen werden zeitweilig verengt, wodurch die Schweißproduktion bis zu 50 % reduziert werden kann. Mittlerweile gibt es gute Produkte auf dem Markt, die sowohl bei der sekundären Hyperhidrose als auch bei der primären Hyperhidrose anwendbar sind.
  2. Antihidrotika: Die Präparate eignen sich insbesondere für die Behandlung der sekundären Hyperhidrose. Es gibt sie als Mittel zur äußerlichen Behandlung als Salben und als Mittel zum Einnehmen in Tablettenform. Die einzunehmenden Mittel hemmen die Übertragung entsprechender Nervensignale zu den Schweißdrüsen und unterbinden damit die Schweißproduktion. Hierbei gilt es aber zu beachten, das unerwünschte Nebenwirkungen wie z. B. Sehstörungen, Verstopfung, Harnverhalten etc. auftreten können. Antihidrotika sind auch für eine Kombinationstherapie z. B. mit einer Gleichstromtherapie gut geeignet.
  3. Leitungswasser-Iontophorese: Diese besonders schonende Behandlungsmethode funktioniert ohne jegliche Wirkstoffe oder Medikamente. Dabei wird in einer Wasserwanne Gleichstrom durch die betroffenen Körperteile wie Hände und Füße geleitet. Die Methode ist auch bei übermäßigem Achselschweiß erfolgreich. Hierbei werden wassergetränkte Schwammtaschen mit innen liegenden Elektroden anstatt der Wasserwannen verwendet. Einzelne Wirksamkeitsstudien berichten von einer 80 – 100 %igen Erfolgsquote. Die Methode ist jedoch reversibel und erfordert deshalb eine sogenannte Erhaltungstherapie. Das heißt, für einen dauerhaften Erfolg sind lebenslang regelmäßige Behandlungen notwendig.
  4. Injektion von Botulinumtoxin A: Bei dieser Methode wird das Gift des Bakteriums Clostridium botulinum (stärkstes bekanntes Toxin), in hoher Verdünnung intracutan (in die Haut) gespritzt. Die Behandlung mit Botox darf nur bei primärer axiliärer Hyperhidrose angewendet werden. Die Behandlung ist sehr kostspielig und erfordert zum dauerhaften Erfolg regelmäßige Injektionen. Die Wirkung hält allerdings nur etwa 6 bis 9 Monate an. Eventuelle Nebenwirkungen und Kontraindikationen sind dabei nicht ausgeschlossen.
  5. Schweissdrüsenverödung: Hierbei handelt es sich um verschiedene Verfahren zur Deaktivierung der Schweißdrüsen. Dazu zählt die minimal-invasive Laserlipolyse (Schweissdrüsenverödung mittels Laser) und die ebenfalls minimal-invasive Sklerosierung durch Einspritzen von Macrogollaurylether in die Achselhöhlen. Die Sklerosierung ist eine Schweissdrüsenverödung auf chemischem Wege. Das hierfür verwendete Medikament Aetoxysklerol wird auch zur Behandlung von Krampfadern verwendet. Bei der sogenannten Laserlipolyse hingegen, wird mittels einer dünnen Lasersonde die Haut der Achselhöhle von innen temporär erhitzt. Die Behandlung erfolgt unter örtlicher Betäubung und ist lokal begrenzt. Durch die kurzzeitige Erhitzung der sich in der Haut befindlichen ekkrinen Schweissdrüsen werden deren Nervenrezeptoren deaktiviert und damit die Verbindung zum sympathischen Nervensystem unterbrochen, was zur Folge hat, dass die Schweißbildung wirksam unterbunden wird.

Hyperhidrose Behandlung mittels dauerhaftem miraDry Verfahren!

Alle bisher aufgeführten Behandlungsmethoden der Schweissdrüsenverödung haben aber einen entscheidenden Nachteil. Ihre Wirkung ist nicht von Dauer. Doch Menschen, die unter übermäßiger Schweißbildung leiden müssen nicht verzweifeln. Jetzt gibt es eine innovative Variante der Schweissdrüsenverödung ohne operativen Eingriff. Das neue Verfahren mit dem geheimnisvollen Namen miraDry garantiert eine dauerhafte Lösung gegen Achselschweiß. MiraDry arbeitet mit fokussierten Mikrowellen. Um die in den Achselhöhlen liegenden ekkrinen und apokrinen Schweißdrüsen dauerhaft zu zerstören, sind Temperaturen über 60 °C erforderlich. Die neuartige, bahnbrechende miraWave-Technologie von miraDry erzeugt 5,8 GHz Wärmeenergie, genug um jeder Schweißdrüse endgültig den Garaus zu machen. Innerhalb der von miraDry erzeugten, lokalen Hitzezone werden Schweiß- und Geruchsdrüsen und sogar Haarfollikel zuverlässig vernichtet. Die Haut wird bei diesem Verfahren nicht beschädigt. Die neuartige miraWave-Technologie von miraDry benötigt für einen dauerhaften Erfolg auch meist nur eine Anwendung.

Fazit: Für alle unter übermäßiger Schweißbildung leidenden Menschen, für die eine operative Hyperhidrose-Behandlung, wie z. B. die Schweißdrüsenentfernung, nicht in Frage kommt, gibt es mit miraDry jetzt eine schonende nicht-invasive Alternative, deren Ergebnis zudem auch von Dauer ist. Das beste Verfahren für eine erfolgreiche Schweissdrüsenverödung ohne mögliche Komplikationen eines operativen Eingriffs und ohne Wirkstoffe oder Medikamente mit Nebenwirkungen, ist ohne jeden Zweifel derzeit miraDry!

Hyperhidrose Behandlung Linz mit miraDry. Gegen Achselschweiss. miraDry Behandlung Linz

Hyperhidrose Behandlung – Wie funktioniert diese Therapie?

Durch die gezielte Abgabe von elektromagnetischer Energie in Form von Mikrowellen, bei der eine Temperatur von ca. 60 °C entsteht, werden in Ihren Achselhöhlen die Drüsen zerstört, die für Schweiß und Geruch verantwortlich sind. Diese Schweißdrüsen können sich nicht regenerieren und auch nicht nachwachsen. Daher ist diese Hyperhidrose Methode dauerhaft und endgültig.

Hyperhidrose Behandlung durch miraDry® – Vorteile:

Die Hyperhidrose Behandlung mittels miraDry® sorgt für eine dauerhafte Lösung! Die durch Hyperhidrose verursachten Probleme werden bei der MiraDry Behandlung dauerhaft und nachhaltig. miraDry® ist ein nicht-invasives Verfahren und bereits nach maximal zwei Behandlungsterminen stellt sich das endgültige Ergebnis ein. Die Schweißdrüsen können sich nach der miraDry Anwendung nicht mehr regenerieren. Etwaige Komplikationen / Risiken wie bei chirurgischen Eingriffen gibt es bei der miraDry® Behandlung nicht. Es sind auch keine Nachbehandlungen mehr erforderlich.

Hyperhidrose – Ist miraDry® bei mir geeignet?

Sie können von dieser miraDry® Methode deutlich profitieren, Ihre Lebensqualität spürbar und dauerhaft verbessern, wenn:

  1. Wenn bei Ihnen eine Hyperhidrose der Achseln diagnostiziert wurde.
  2. Sie unter Ihrem Achselschwitzen und dem Schweißgeruch leiden.
  3. Auch im Winter unangenehme Schweißausbrüche haben.
  4. häufig Ihre durchgeschwitzte Kleidung wechseln müssen.
  5. Wenn die handelsüblichen Deodorants und Antitranspirantien einfach nicht mehr ausreichen.

Hyperhidrose – Braucht man die Achselschweißdrüsen nicht?

Der Körper besitzt ca. vier Millionen Schweißdrüsen. Davon befinden sich nur etwa 2 % in den Achselhöhlen. Werden diese Schweißdrüsen durch die miraDry® Behandlung entfernt, hat dies keinen Einfluss auf die Fähigkeit des Körpers, sich selbst zu kühlen.

Miradry gegen Achselschwitzen. MiraDry Behandlung Linz, Miradry linz

Hyperhidrose  Behandlung– Wie läuft die miraDry Behandlung ab?

Die miraDry® Behandlung erfolgt ambulant bei Kollerbeauty in Linz durch einen spezialisierten und zertifizierten Arzt. Grundsätzlich dauert die Anwendung etwa eine Stunde. Der zu behandelnde Achselbereich wird markiert. Mit einem lokalen Anästhetikum betäubt. Das Handstück des miraDry® Gerätes wird abschnittsweise über den markierten Bereich in Ihren Achseln geführt. Nach dem Ansaugen der Haut werden Mikrowellen, in Form von elektromagnetische Energie, abgegeben. Dadurch sterben Schweißdrüsen und Versorgungsnerven ab. Abschließend wird das behandelte Hautareal gekühlt.

Jetzt gleich Beratungstermin zum Thema Hyperhidrose Behandlung vereinbaren!

Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Kollerbeauty Team zu einer Hyperhidrose Behandlung oder zu einem persönlichen Beratungsgespräch bei Kollerbeauty in 4020 Linz!

Hyperhidrose – Häufig gestellte Fragen und Antworten:

Hyperhidrose – Ist die Wirksamkeit von miraDry nachgewiesen?

Die miraDry® Behandlung wurde von der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) zugelassen. Die miraDry Technologie ist CE-zertifiziert. Die Hyperhidrose Behandlung mittels miraDry wird mittlerweile weltweit in 50 Ländern angeboten. Führende Dermatologen aus Amerika haben in Langzeitstudien nachgewiesen, dass die miraDry® Methode das Achselschwitzen nachhaltig und dauerhaft reduziert. Laut einer aktuellen Studie beträgt die durchschnittliche Schweißreduzierung 82 %. Von der International Hyperhidrosis Society mit Sitz in den USA und dem Deutschen Hyperhidrosezentrum DHHZ in München wird das miraDry® Verfahren zur Behandlung des übermäßigen Achselschwitzens bei Personen ab 18 Jahren empfohlen.

Hyperhidrose Behandlung – Welche Resultate?

Bei der Hyperhidrose Behandlung werden ca. 80 % der Schweißdrüsen unter den Achseln mittels miraDry® entfernt. Dadurch wird die Schweißproduktion unmittelbar effektiv reduziert und Sie werden sofort deutlich weniger schwitzen. Den gewünschten Grad der Schweißreduktion können Sie individuell mit Ihrem behandelnden Arzt bei Kollerbeauty besprechen. Da auch die Geruchsdrüsen zerstört werden, verschwindet gleichzeitig der unangenehme Schweißgeruch. Schweißdrüsen, die einmal entfernt worden sind, können sich nicht regenerieren oder nachwachsen. Daher sind die Ergebnisse der miraDry® Behandlung dauerhaft.

Kann die miraDry® Methode nur an den Achseln angewendet werden?

Derzeit kann die miraDry® Methode zur Behandlung von Hyperhidrose nur im Bereich der Achseln angewendet werden. Anwendungen für weitere Körperareale befinden sich bereits in der Erforschung und Entwicklung.

Hyperhidrose Behandlung schmerzhaft?

Die Hyperhidrose Behandlung ist dank der lokalen Betäubung praktisch schmerzfrei. Sollten im Anschluss an die Hyperhidrose Behandlung geringfügige Empfindungsstörungen auftreten, können Sie in den ersten Tagen ein leichtes Schmerzmittel und Eisbeutel anwenden.

Hyperhidrose Behandlung reduziert Achselhaare?

JA, durch die miraDry Thermotherapie mit Mikrowellen wird auch das Härchenwachstum in der Achselregion grundsätzlich stark vermindert. Dies ist ein sehr positiver Nebeneffekt für unsere Patientinnen und Patienten. Eine regelmäßig (notwendige) Achselrasur kann sich dadurch deutlich reduzieren.

Hyperhidrose Behandlung mit miraDry® – Welcher Arzt?

Ausschließlich geschulte und zertifizierte Ärzte sowie die Institutsmitarbeiter von Kollerbeauty dürfen die miraDry® Methode anwenden. So können Sie sicher sein, dass die Behandlung professionell, sorgfältig und schonend durchgeführt wird.

Hyperhidrose Behandlung Nebenwirkungen oder Komplikationen?

Das Behandlungsrisiko ist bei der Hyperhidrose Behandlung mittels miraDry® sehr gering. Nicht komplett auszuschließen sind Nervenreizungen und Gewebeschäden durch die Energiewellen und die entstehende Hitze. Da jedoch miraDry® ein sehr schonendes Hyperhidrose Behandlungs Verfahren ist, treten diese Erscheinungen nur in Ausnahmefällen auf. Nach der Hyperhidrose Behandlung kann es vorübergehend zu lokalen Schmerzen, Schwellungen, Blutergüssen sowie einem Taubheitsgefühl der Haut kommen. Solche Nebenwirkungen sind normal und meist nur gering ausgeprägt. Diese möglichen Nebenwirkungen verschwinden meist innerhalb weniger Tage von alleine wieder. Leichte Schmerzmittel und Eisbeutel sorgen für eine Reduktion der Nebenwirkungen.

Beratungstermin vereinbaren!

Wir freuen und schon jetzt über Ihre Kontaktaufnahme! Ihr Dr. Matthias Koller und das KOLLERBEAUTY Team.

Ihre personenbezogenen Daten, nämlich Vor- und Nachname, Ihre Telefonnummer, E-Mail und Ihre Nachricht werden seitens Kollerbeauty im Rahmen der Erfüllung der (vor)vertraglichen Pflichten (laut den Nutzungsbedingungen) gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung sowie des Rechts auf Datenübertragbarkeit. Ebenso haben Sie das Recht der Beschwerde bei der Datenschutzbehörde (https://www.dsb.gv.at).

Call Now ButtonJetzt gleich anrufen!